EU konsultiert Öffentlichkeit zu Europa 2020

Die Europäische Kommission hat am 5. Mai 2014 eine öffentliche Konsultation zu Europa 2020 gestartet. Diese auf zehn Jahre angelegte Wachstumsstrategie steht bis 31. Oktober 2014 zur Debatte. Ziel ist es, herauszufinden, was aus den ersten Jahren der Strategie Europa 2020 zu lernen und was bei ihrer Weiterentwicklung zu berücksichtigen ist. Die Befragung folgt auf eine Mitteilung vom 5. März…

Studie zur Jugendarbeitslosigkeit: Lehre und Wirtschaft in der EU uneins

Die Jugendarbeitslosigkeit stellt ein anhaltendes Problem in der EU dar. Die Situation hat sich mit der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise 2008 weiter verschlimmert. Noch 2013 war ungefähr ein Viertel aller Jugendlichen in der EU arbeitslos. Das McKinsey Center for Government hat nun eine Studie Education to Employment: Getting Europe’s Youth into Work veröffentlicht. Sie bietet Einblicke in die Lage am…

Freihandel mit USA: EU-Kommission versucht mehr Transparenz

Die EU-Kommission hat kürzlich einige Positionspapiere zum geplanten Handelsabkommen TTIP mit den USA veröffentlicht. Die Unterlagen beschreiben die europäischen Positionen in den Bereichen Autos, Kosmetika, Chemikalien, Textilien und Pharmazeutika. Es handelt sich nicht um den Wortlaut, der in den Verhandlungen Gegenstand ist. Vielmehr baut das Dokument auf den ursprünglichen Positionen der Kommission vom Juli 2013 auf. Vor der fünften Verhandlungsrunde…

Neue EU-Leitlinien für Beihilfen im Energie- und Umweltbereich

Die Europäische Kommission hat am 09. April 2014 neue Leitlinien für staatliche Beihilfen im Bereich Energie und Umwelt im Grundsatz angenommen. Die neuen Vorgaben formen den rechtlichen Rahmen für staatliche Beihilfen im Energie- und Umweltbereich bis 2020 und werden voraussichtlich am 1. Juli 2014 in Kraft treten. Den Kern bilden Bestimmungen zur Förderung von Erneuerbaren Energien. Diese sollen schrittweise an…

EU für sozial ausgewogenere Firmenumstrukturierungen

Die Europäische Kommission hat am 13. Dezember 2013 ihren Qualitätsrahmen für die Antizipation von Veränderungen und Umstrukturierungen in Unternehmen vorgestellt. Das Papier basiert auf einem Grünbuch und dem Cercas-Bericht des Europäischen Parlaments. Es adressiert in erster Linie Unternehmen, ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen sowie deren Verbände. EU-Mitgliedstaaten sind dazu angehalten, seine Umsetzung zu unterstützen. Dabei geht es vor allen Dingen darum, beschäftigungspolitischen…

Wasserversorgung: Europäisches Parlament stärkt kommunale Wahlfreiheit

Das Europäische Parlament hat am 15. Jänner 2014 die drei Richtlinien zum EU-Vergabepaket mit großer Mehrheit angenommen. Seine Mitglieder nahmen dabei auch die lang diskutierte Konzessionsrichtlinie mit einer Mehrheit von 598 Stimmen an, nachdem die sensiblen Wasserdienstleistungen vom Anwendungsbereich ausgenommen wurden. Der Verband der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG) begrüßt die Entscheidung des Europäischen Parlaments, den Bereich Wasserversorgung auszunehmen.…

Österreich: Umsatzsteuerpraktiken im Fokus der Legislative

Am 26. November 2013 hat der österreichische Gesetzgeber die Umsatzsteuerbetrugsbekämpfungsverordnung (UStBBKV) im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Hintergrund ist die Gefahr von Steuerbetrug über Umsatzsteuer-Karusselle. Für Europol verdichteten sich seit 2009 die Anzeichen, dass auch der Energiehandel für derartige Praktiken anfällig ist. Lieferungen von Gas und Elektrizität an Energiehändler sowie die Übertragung von Gas- und Elektrizitätszertifikaten galten als besonders geeignet für Umsatzsteuerbetrug. Der…

CEEP-Umfrage: Öffentliche Unternehmen sehen sich im Aufwind

CEEP – der Europäische Verband der öffentlichen ArbeitgeberInnen und Unternehmen – hat die Ergebnisse seiner jüngsten Umfrage Pulse of Public Services unter öffentlichen Unternehmen und Erbringern öffentlicher Dienstleistungen am 24. Oktober 2013 während des EU-Sozialgipfels vorgestellt. Im Vergleich zur vorhergehenden Befragung haben sich die wirtschaftlichen Aussichten der Unternehmen nach Meinung der Führungskräfte verbessert. Dies schlägt sich jedoch noch nicht in…

EU prüft Zulässigkeit von Beihilfen im Profisport

Die Europäische Kommission untersucht derzeit die Finanzierungspraktiken im europäischen Profifußball. Anlass dazu geben Beschwerden von BürgerInnen über die Unterstützung von Profivereinen mit öffentlichen Mitteln. Nutzungsbedingungen für Infrastruktur, Grundstückspreise bei Immobiliengeschäften und direkte Finanzhilfen für Vereine in wirtschaftlichen Schwierigkeiten geraten dabei in den Fokus. Häufig handelt es sich um kommunale Maßnahmen zugunsten lokaler Teams. Denn Sportvereine sind ein wichtiger Identifikationsfaktor, ihnen…